Skip to main content

Kärcher WV 60 Plus

77,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 26. September 2017 01:07
Typ
Hersteller
Abmessungen13x9x35,5 cm
Gewicht0,7 Kg
Akkulaufzeit20 Minuten
Sprühflasche
Wischaufsatz

Kärcher WV 60 Plus

Der WV 60 Plus ist ein Fenstersauger des Herstellers Kärcher. Er ist baugleich mit dem WV 50 Plus, allerdings ist sein Zubehör umfangreicher. Dem WV 60 Plus liegt zusätzlich eine Gürteltasche für die Sprühflasche bei. Dank dieser muss die Sprühflasche nicht mehr abgestellt werden, was besonders praktisch wird wenn man den Fenstersauger von einer Leiter aus benutzt. Inklusive Akku wiegt der Kärcher WV 60 Plus 0,7 Kg. Er kann bis zu 100 ml Schmutzwasser aufnehmen, bevor der Schmutzwasserbehälter geleert werden muss. Die Akkulaufzeit beträgt 20 Minuten.

Lieferumfang

  • Glasreiniger-Konzentrat (20ml)
  • Wischaufsatz
  • Sprühflasche
  • Gürteltasche
  • Absaugdüse
  • Ladegerät
  • Kärcher WV 60 Plus Febstersauger
Kärcher WV 60 Plus test

Aufbau des WV 60 Plus

Bevor der WV 60 Plus in Betrieb genommen werden kann, muss er montiert werden. Er besteht aus vier Einzelteilen, welche sich einfach ineinanderstecken lassen. Begonnen wird damit, den Schmutzwasserbehälter an den Griff zu stecken. Nun wird die Abziehlippe an einem Verbindungselement befestigt, welches wiederum am oberen Teil des Griffes befestigt wird. Anschließend ist der Kärcher Fenstersauger auch schon fertig montiert.

Kärcher WV 60 Plus Fenstersauger Test

Auch der Zerstäuber wird aus mehreren Einzelteilen zusammengesteckt. Diese sind der WIschaufsatz, der Sprühkopf und ein Verbindungselemt. Diese drei werden ineinander gesteckt und können dann auf die Sprühflasche geschraubt werden. In dieser wird das Reinigungskonzentrat mit Wasser gemischt. Anschließend muss nur noch das Microfaserpad über den Wischaufsatz gestülpt werden und auch der Zerstäuber ist fertig montiert. Er kann in die Gürteltasche gesteckt und während der Fensterreinigung am Körper getragen werden.

WV 60 Plus Test

Der Akku wird mit dem im Lieferumfang enthaltenen Ladekabel aufgeladen. Der Anschluss dafür befindet sich am unteren Ende des Griffes. Eine Leuchte signalisiert sobald der Akku vollständig geladen ist. Der Ladevorgang dauert etwa zwei Stunden. Anschließend hat er eine Laufzeit von etwa 20 Minuten, bevor er erneut geladen werden muss. Inklusive Akku wiegt der Kärcher WV 60 Plus 700 Gramm, dieses Gewicht kann sich allerdings erhöhen wenn der 100 ml Schmutzwassertank sich füllt. Dieser kann zu Reinigung demontiert werden. Um ihn kurz zwischendurch zu leeren muss er nicht demontiert werden, da er eine kleine Öffnung hat über die das Wasser abgelassen werden kann.

Im Betrieb

Bevor der WV 60 Plus Fenstersauger zum Einsatz kommt, müssen die Fenster zuerst mit dem Reinigungskonzentrat besprüht werden. Dazu wird der Zerstäuber benötigt. Dank des Wischaufsatzes kann das aufgesprühte Reinigungskonzentrat gleichmäßig auf der Scheibe verrieben werden. Nun wird der Fenstersauger gestartet, indem der Einschaltknopf am Griff gedrückt wird. Die Abziehlippe wird leicht auf die Fensterscheibe aufgesetzt, welche dann in gleichmäßigen Bewegungen abgefahren wird. Der Kärcher WV 60 Plus saugt dabei den Schmutz und die Feuchtigkeit auf und sammelt diese in dem Schmutzwasserbehälter. Dies funktioniert nicht nur auf Glasscheiben, sondern auch auf anderen glatten Oberflächen. Um streifenfreie Ergebnisse zu erzielen, sollte die Abziehlippe zwischendurch abgewischt werden.

Kärcher WV 60 Plus Test

In folgendem Video wird der WV 50 getestet. Da beide Geräte identisch sind ist, ist das Video gleichzeitig auch ein Kärcher WV 60 Plus Test. Bloß auf das Extrazubehör welches der WV 60 mitbringt wird nicht eingegangen.
Die Kundenrezensionen auf Amazon fallen ebenfalls positiv aus. Mit 4,5 von 5 Sternen ist der Akku-Fenstersauger durchschnittlich gut bewertet. Kunden gefällt im Kärcher WV 60 Plus Test besonders, dass der Akku-Fensterreiniger ihnen Mühe und Zeit beim Scheiben reinigen spart und streifenfreie Ergebnisse liefert.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


77,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 26. September 2017 01:07